1. Herren CHTC
1. Damen CHTC
Feldhockeymeister 2006
das 10-jährige Jubiläum haben wir am 25. Juni 2016 gefeiert
Tenniscamp
Hockeycamp
Unser Olympia-Team für Rio
Fotos: Deutsche Hockey-Agentur / DHB

News

CHTC-Akteure als verspätete Weihnachtsengel unterwegs im stups-KINDERZENTRUM.

Perdita Michler ist Managerin des CHTC-Bundesligateams und führte die Besucher-Delegation des Crefelder HTC im stups-KINDERZENTRUM an. Dazu gehörten außerdem Laura Schmitz (rechts) und Kim Pelzner (2.v.r.) von den 1. Damen und Anton Zickler (Mitte), Goalie des Herren-Bundesligateams beim Crefeder HTC. Grund der Visite war die Übergabe eines Spendenschecks an Nancy Gasper (2.v.l.), Leiterin im stups-KINDERZENTRUM und an die Oberin der DRK-Schwesternschaft Krefeld Diane Kamps (links).

P1060170 Kopie

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Robin Rösch gibt es beim CHTC im Doppelpack – er ist Bundesligacoach und sportlicher Leiter.

Robin Rösch

Robin Rösch (46) ist seit 2011 sportlicher Leiter beim Crefelder HTC. Nach einiger Zeit als Co-Trainer im Staff des Herren-Bundesligateams ist er seit Beginn der Vorbereitungsphase auf die Rückrunde der Feldhockeybundesliga-Saison 2017/2018 auch verantwortlicher Coach. Er tritt damit Nachfolge von Matthias „Matz“ Mahn an, der das Team sieben Jahre lang trainiert und geprägt hat. „Das sind schon große Fußstapfen, die Matz hinterlässt“, sinniert Robin Rösch. „Aber die Mannschaft und ich ziehen in der Vorbereitungsphase an einem Strang und mein Team wird zum Start der Rückrunde 100% fit und bereit sein“. Die entscheidende Phase im Meisterschaftsrennen 2018 beginnt für den achten der Tabelle am 7. April mit einem Gastspiel beim Tabellensiebten, UHC Hamburg. Diese Begegnung ist die erste von elf Endspielen für die Krefelder, denn man muss sieben Punkte aufholen um am Ende der Punkteserie den begehrten vierten Platz zu ergattern. Denn dann wäre man ja bei den Final Four um die Meisterschaft dabei. Und die Endrunde der Damen und der Herren um den blauen Meisterwimpel finden am 9./10. Juni in Krefeld statt. „Träumen ist ja nicht verboten“, lächelt Robin Rösch. „Aber wenn man realistisch ist, wird das wohl nicht funktionieren. Aber wir denken von Spiel zu Spiel und werden sehen, was die Konkurrenz macht“. Außerdem ist Niklas Wellen beim CHTC wieder mit von der Partie nachdem er wegen eines längeren Auslandsaufenthaltes in der Vorrunde nicht zur Verfügung stand. „Das ist natürlich sehr wichtig für uns, dass Niklas wieder dabei ist und er kann durch seine individuelle Klasse schon den Unterschied in einem Spiel ausmachen“, ist sich der zukünftige Chefcoach des Crefelder HTC sicher.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Alles für die “Final Four“ - Matthias Golomb ist neuer Athletiktrainer beim CHTC.

Es hat sich herumgesprochen: Am 9. und 10. Juni steht Krefeld im Zeichen eines sportlichen Großereignisses ersten Ranges. Der Crefelder HTC lädt ein zur Endrunde um die Deutsche Feldhockeymeisterschaft 2018 der Damen und Herren. Und beim CHTC bläst man zur großen Aufholjagd. Denn trotz des relativ großen Rückstandes mit sieben Punkten auf Platz vier will man alles versuchen, in den noch verbleibenden elf Begegnungen die Qualifikation für die Final Four doch noch zu schaffen. Der neue Chefcoach Robin Rösch und sein Team bereiten sich deshalb schon seit einigen Wochen auf die Rückrunde vor, die für die Krefelder am 7. April beim UHC Hamburg beginnt. “Ab da ist für uns jedes Match ein Endspiel“, weiß Trainer Robin Rösch und fordert bei jedem Training 100%-igen Einsatz. Neu zum Trainerteam gehört Matthias Golomb, beim CHTC schon lange als Dipl.-Tennislehrer aktiv. Beim Bundesligateam ist er ab sofort als Athletik- und Life Kinetik-Trainer in der Verantwortung.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Die weibliche Jugend B des CHTC war in der Gruppenphase chancenlos.

WJB DM Hanau klein

obere Reihe: Astrid Schröders, Jule Bozic, Lene Schramböck, Anna Küskes, Yara Maar, Hannah Echternach, Lisa Nolte, Sebastian Schwidder, Sylvia Nolte mittlere Reihe: Jule Großmeiler, Paula Paaßen, Sara Strauß, Helene Stöckmann, Katharina Albus, Vivika Dönges, Cara Struckmann

So richtig viel Glück kam nicht zusammen für die weibliche Jugend B des Crefelder HTC am vergangenen Wochenende (3./4. März) in Hanau bei der Endrunde zur Deutschen Hallenmeisterschaft. Qualifiziert hatte sich das Team des Trainerduos Astrid Schröders und Sebastian Schwidder als westdeutscher Vizemeister. Schon im ersten Gruppenspiel gegen den TSV Mannheim erwischten die Krefelderinnen keinen guten Start und so stand es schon nach dreizehn Spielminuten 0:3. Danach kamen die CHTC-Mädels zwar besser ins Spiel aber am Ende hieß es 6:2 für die Mannheimerinnen. Im zweiten Gruppenspiel – gegen Großflottbek – sah es zunächst gut aus, denn die Krefelderinnen gingen schnell mit 1:0 in Führung, verpassten es allerdings – trotz vieler Chancen – nachzulegen. Großflottbek kam dagegen immer besser ins Spiel und nutze die sich bietenden Chancen konsequent aus und gewann mit 3:1-Toren.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Crefelder Hockey und Tennis Club e.V.
Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Tel. 02151-593744
Fax 02151-593874
E-Mail: info@chtc.de

Tennisanlage
Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Gerd-Wellen-Hockeyanlage
Hüttenallee 256
47800 Krefeld