• TENNIS
  • News
  • Saitenfarm-Cup vom 14. - 18. September 2016

News

Damen 40 I und Herren 50 I kommen unter die Räder / Dohmes-Truppe gewinnt kampflos / Damen 30 an der Spitze

IMG 3451

Foto: Die Damen 40 II nach dem dritten deutlichen Sieg auf Aufstiegkurs

Den dritten Sieg in Folge fuhren die Erfolgsdamen 30 in der 1. Verbandsliga ein und führen nun unangefochten die Tabellenspitze an. Mit 7:2 (4:2) deklassierte man den Solinger TC 02. Garant für den Gesamterfolg war einmal mehr Helga Nauck an Position 1. Aber auch Ira Aufenanger, Ina Frank und Gaby Dahler legten mit ihren klaren Siegen bereits in den Einzelbegegnungen den Grundstein für den Gesamterfolg. Danach konnten auch noch alle drei Doppel gewonnen werden. Die Niederrheinliga ruft!

Was war denn da los? Die so gut in die Saison gestarteten Damen 40 I (Lobstars) kamen beim Aufstiegsfavoriten Club am Rhein in Düsseldorf aber so richtig unter die Räder. Bis auf Spitzenspielerin Gabi Spörecke (sie verlor nach gutem Spiel erst im Match Tie Break), erreichte keine Akteurin Normalform, so dass alle Spiele deutlich verloren gingen. Wiedergutmachung ist angesagt am 10. August gegen die noch punktlosen Damen aus Nettetal.

Die Herren 40 I gewannen indes in der 2. Verbandsliga kampflos mit 9:0, da der Gegner aus Essen (GW Stadtwald) nicht angetreten war und mittlerweile seine Mannschaft aus dem Spielbetrieb genommen hat. Die Jungs des Trainerteams Dohmes & Golomb behaupteten damit souverän die Tabellenführung.

Nicht den Hauch einer Chance hatte das Herren 50 - Team um Capitän Thomas Conzendorf in der 2. VL beim Auswärtsspiel in Geldern. Bis auf Dirk Wellen (Position 6) konnte kein Spieler sein Einzel gewinnen. Dabei hagelte es zum Teil deutliche Niederlagen. Da die Partie bei 1:5 quasi entschieden war, verzichteten die Crefelder auf das Spielen der Doppel und schenkten somit dem Gastgeber drei weitere Punkte zum Endstand von 1:8.

Die Damen 40 II eilen von Sieg zu Sieg: Nach den beiden Auftakterfolgen in der BK C wurde nun die Damenmannschaft des TC RW Süchteln mit einem 0:9 im Gepäck nach Hause geschickt. Lediglich ein Einzel und ein Doppel wurden erst im Champions Tie Break entschieden, alle anderen Spiele gewannen die Damen um Tanja Kirsch-Boy klar. Nun steuern die sympathischen „Vierzigerinnen" den Aufstieg in die Bezirksklasse B an.

9:0 Erfolg der 1. Herrenmannschaft in der BK B mit Nachsitzen: Nachdem morgens noch bei Spielbeginn die Sonne kräftig schien, war es schon eine Stunde später vorbei mit der Herrlichkeit. Beim Spielstand von 2:0 musste die Begegnung gegen den TC Neuwerk (MG) erst mal für einige Stunden wegen eines kräftigen Unwetters unterbrochen werden. Als es dann endlich weiterging, machten die Gastgeber aber richtig Alarm und nahmen die Mönchengladbacher regelrecht auseinander. Alle Jungs spielten ihr bestes Tennis - wie auch Felix Hilker - der extra aus St.Gallen angereist war. Danach wurde beim zünftigen Gemeinschaftsgrillen weiter geschwitzt.

Den zweiten Sieg (8:1) im dritten Spiel verbuchte das Damen 40 III - Team in der BK C beim Dülkener TC II. Auch dort hatte man mit den widrigen Wetterverhältnissen zu kämpfen und musste einige Stunden mit Rumsitzen überbrücken. Danach ging man allerdings konzentriert zu Werke und gewann letztlich auch in der Höhe verdient.

Das Spiel der Damen 40 IV gegen den TC Oppum III wurde aus unerfindlichen Gründen ebenfalls nach Regenunterbrechung abgebrochen.

Die zweite Herrenmannschaft hatte am vergangenen Wochenende in der BK E nicht viel zu lachen - mussten auch sie eine 1:8 Schlappe beim TC Schaephuysen einstecken. Lediglich Simon Gabelin sorgte mit seinem hart umkämpften Sieg im Match Tie Break für den Ehrenpunkt. Gefrustet trat man danach die Heimreise an, um sich im CHTC-Clubhaus mit den vielen anderen Verlierern des Wochenendes beim Pils zu solidarisieren.

Die Drittvertretung der Herren 40 um Kapitän Dirk Schramm machte es der Herren II nach und fing sich im Heimspiel gegen TC Budberg ebenfalls eine 1:8 Niederlage ein. Mit null Punkten halten die „Trainings-Weltmeister“ in der Bezirksklasse D nun die „Rote Laterne“ als Schlusslicht in den Händen. Nach der Begegnung, in der das Doppel Wuttke/Bongers den einzigen Punkt holte, suchten die Jungs bei den siegreichen Damen 30 Trost, um dann gemeinsam bei gutem Essen aus der Nico-Küche den Tag noch mal Revue passieren zu lassen.

Da haben sich die Damen 50 I aber noch mal so richtig ins Zeug gelegt. Denn: Nach den sechs gespielten Einzeln stand es nach Siegen von Calli Bückers, Sissi Conzendorf und Bettina Burkhardt gerade mal 3:3 Unentschieden. Die Doppel mussten also gegen die Zweitvertretung von Treudeutsch Lank die Entscheidung herbeiführen. Trotz der heißen Temperaturen blieben die Damen jedoch cool und gewannen alle drei Doppel. Damit war der zweite Sieg im vierten Spiel eingefahren. Respekt(!)

Drucken E-Mail

Crefelder Hockey und Tennis Club e.V.
Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Tel. 02151-593744
Fax 02151-593874
E-Mail: info@chtc.de

Tennisanlage
Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Gerd-Wellen-Hockeyanlage
Hüttenallee 256
47800 Krefeld