• 1
  • 2
  • 3

Aktuelles

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Die Krefelder streben den dritten Sieg in Folge an!

Der Crefelder HTC landete gegen Aufsteiger Hamburger Polo Club am vergangenen Samstag seinen zweiten Sieg hintereinander. Nach dem Erfolg beim anderen Aufsteiger in die 1. Liga, BW Berlin, gab es einen knappen aber hoch verdienten 1:0-Erfolg über die Hanseaten durch einen Eckentreffer von Timo Kossol. Die Krefelder bauten damit den Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf vier Punkte aus. Allerdings warteten die knapp 500 Zuschauer vergeblich auf weitere Treffer der Heimmannschaft, weil das Team von Trainer Robin Rösch zwar viele Chance kreierten aber in der zweiten Halbzeit ihre Möglichkeiten nicht nutzten. „Ich hoffe, das dieser positive Trend anhält“, meint CHTC-Coach Robin Rösch. „Man muss schon sagen, dass wir zwar meistens gut gespielt haben und viel Lob von den jeweilgen Gegnern bekamen, aber ergebnisorientiert war unsere Spielweise bisher nicht“. Dagegen ist der Krefelder Trainer in vielerlei Hinsicht zufrieden mit der Entwicklung in seiner runderneuerten Mannschaft. „Was wir vor allen Dingen haben ist diese positive Mentalität nie aufzugeben und immer bis zur letzten Minute zu kämpfen“, freut sich Robin Rösch. Auch die Integration der vielen neuen Akteure und der „jungen Wilden“ aus dem eigenen Nachwuchs habe blendend funktioniert, meint er weiter. Viel Trainer-Lob bekommen die Abwehr-Strategen Matthew Bell und Paul Gleghorn, die laut Coach Rösch „einen sehr guten Job machen“ und das Karriereende von Olympiasieger Linus Butt kompensieren. Das gleiche gilt im Mittelfeld für Linus Michter und Michael Robson, die Oskar Deecke ersetzen müssen. Und das sind wahrlich keinen kleinen Fußstapfen. Und in der Offensive ist Niklas Wellen ein permanenter Uruheherd.


Am Sonntag, um 14 Uhr, empfangen die Krefelder zum letzten Heimspiel vor der langen Pause, den Club an der Alster mit Torhüter Mark Appel, der bis zur letzten Spielzeit noch im Kasten des Crefelder HTC stand. Die beiden Mannschaften sind Tabellennachbarn und haben beide zehn Punkte auf dem Konto. „Alster ist weit hinter den eigenen Erwartungen zurück geblieben“, berichtet Robin Rösch. „Das wird eine interessante Begegnung. Wenn wir an die Leistung anknüpfen können, die wir gegn den Polo Club auf den Platz gebracht haben, dann ist der dritte Sieg in Folge drin“.


Das Match am Sonntag ist übrigens schon das erste Spiel der Rückrunde. Und auch die Spiele 13 und 14 der laufenden Spielzeit werden noch vor der Winterpause angepfiffen. Am 27.10. spielt der CHTC in Nürnberg (Hinspiel 5:1 für Krefeld) und am 28. Oktober steht die Partie beim Mannheimer HC auf dem Programm (Hinspiel 1:3 für den MHC). Das nächste Heimspielt ist dann erst am 6. April 2019, um 14 Uhr, gegen den Berliner HC.

Tennisanlage & Gastronomie

Gerd-Wellen-Hockeyanlage

CHTC

Crefelder Hockey und Tennis Club e.V.
Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Kontakt

Tel. 02151-593744
Fax 02151-593874
E-Mail: info@chtc.de

Tennisanlage & Gastronomie

Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Gerd-Wellen-Hockeyanlage

Hüttenallee 265
47800 Krefeld