Final Four Krefeld 2018  

1. Herren CHTC
1. Damen CHTC
Feldhockeymeister 2006
das 10-jährige Jubiläum haben wir am 25. Juni 2016 gefeiert
Tenniscamp
Hockeycamp
Unser Olympia-Team für Rio
Fotos: Deutsche Hockey-Agentur / DHB
  • Hockey
  • News
  • Der Crefelder HTC verpflichtet aktuellen Deutschen Meister

News

Final4 beim Crefelder HTC: Sport1 zeigt Herren-Halbfinals live im Free-TV.

Zusätzlich: Sonntagabend um 20:30h die Highlights der Endspiele
in einer Special-Ausgabe.          

Der Kampf um die Deutsche Feldhockeymeisterschaft: SPORT1 zeigt die Halbfinalpartien der Herren am Samstag ab 15:55 Uhr live im Free-TV.      

• 1. Halbfinale: Rot-Weiss Köln – Harvestehuder THC
am Samstag, 9. Juni, ab 15:55h live

• 2. Halbfinale Mannheimer HC – Uhlenhorst Mülheim
am Samstag, 9. Juni, ab 17:55h live  

• Die Finals um die Deutsche Meisterschaft, Herren & Damen:
Highlights am Sonntag, 10. Juni, ab 20:30h
        

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Final4: Halbfinalpaarungen der Damen und Herren am 9. Juni in Krefeld stehen fest.

Die letzten Entscheidungen in der Feldhockey-Bundesliga der Herren sind gefallen. Harvestehude siegte zwar mit 4:3-Toren gegen den UHC Hamburg konnte dadurch aber Mannheim nicht mehr vom dritten Rang verdrängen. Der MHC gewann nämlich gleichzeitg sein letztes Heimspiel gegen den Crefelder HTC mit 5:1-Toren und belegte in der Endabrechnung sogar noch den zweiten Platz. Jetzt kommt es bei den Final4 am kommenden Wochenende in Krefeld zu folgenden Halbfinal-Begegnungen:

Sa. 9. Juni, 16:00 Uhr: Rot-Weiß Köln – Harvestehuder THC
Sa. 9. Juni, 18:00 Uhr: Mannheimer HC – Uhlenhorst Mülheim

Die Semifinals bei den Damen standen schon länger fest:

Sa. 9. Juni, 11:00 Uhr: Club an der Alster – Düsseldorfer HC
Sa. 9. Juni, 13:30 Uhr: Mannheimer HC – UHC Hamburg

Drucken E-Mail

Zum Saison-Ausklang verlor der Crefelder HC beim Mannheimer HC mit 1:5-Toren.

Es war eine gute erste Halbzeit, die der Crefelder HTC im letzten Punktspiel der Saison beim Mannheimer HC zeigte. Deshalb war der 0:1-Führungstreffer durch Matthew Bell in der 14. Minute auch völlig verdient. Mannheims argentinischer Olympiasieger Gonzalo Peillat glich dann in der 20. Minute zum 1:1 aus. So ging es dann auch in die Kabine. Im zweiten Spielabschnitt machten die favorisierten Mannheimer ernst, erhöhten das Tempo und gewannen am Ende deutlich mit 5:1-Toren. Der Mannheimer HC konnte sich so noch den zweiten Platz in der Tabelle sichern, Krefeld beendet die Saison auf dem achten Rang. Für Oskar Deecke und Linus Butt, die beide in London 2012 Gold und vier Jahre später in Rio Bronze gewannen, war es das letzte Spiel ihrer erfolgreichen Karriere im Krefelder Trikot. Torhüter Mark Appel und Florian Pelzner hatten ihren Abschied schon vor längerer Zeit angekündigt. Krefelds Trainer Robin Rösch, der das Team zur Rückrunde übernommen hatte, deutete einen krassen Umbruch im Team an: „Es gab schöne und enttäuschende Momente in der Rückrunde. Wir werden zur neuen Spielzeit die Mannschaft umbauen und einen Generationswechsel einleiten. Das ist eine Konsequenz aus einer alles in allem enttäuschenden Spielzeit“.

Drucken E-Mail

Final4: Weltklasse-Hockey in Krefeld – Begegnung von Sport und Wirtschaft - kostenloser Shuttleservice der SWK.

„Von Anfang an saß bei den Planungen zum Final4 bei uns ein Wirtschaftsvertreter mit am Tisch“, erzählt Dirk Wellen, 1. Vorsitzender des Crefelder HTC. Und darüber haben sich bei den ersten Gesprächen der CHTC-Vertreter beim Deutschen-Hockey-Bund die Offiziellen dort ziemlich gewundert, erzählt heute noch der angesprochene Leiter des Politik- und Bürgerdialogs beim Chempark und Currenta in Uerdingen, Mario Bernards, der großen Gefallen am Turnier gefunden hat: „Es ist das erste Wirtschaftsforum in Verbindung mit einem Sportereignis. Gäste kommen nach Krefeld, die sonst die Unternehmer nicht treffen. Es ist auch eine deutsche Meisterschaft für Unternehmer, die sich hier treffen und austauschen können. Denn soviele Firmen und Unternehmen in Krefeld sind in der Champions-League, da ist das kommende Wochenende eine einmalige Chance neue Kontakte zu knüpfen“.

Die Endrunde um die deutsche Meisterschaft soll also auch für die Unternehmen ein Erfolg werden und nicht nur den Hockeysport in den Focus stellen. Das sieht auch Eckard Preen so. Er ist Geschäftsführer der Krefelder Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG). Das dreitägige Event am Stadtwald beginnt schon am Freitag, 8, Juni, ab 10:30 Uhr mit einer Veranstaltungsserie im extra für die Begegnungen zwischen Sport, Wirtschaft und Sponsoren errichteten Business-Zelt. „Es geht darum Krefeld attraktiver zu machen, die Stadt mehr auf die Landkarte zu bringen, überregional und international“, meint Wirtschaftsförderer Eckard Preen. „Und nach einem funktionierenden Mix aus Sportangeboten fragen Investoren immer häufiger“. Die gehören zu den weichen Standortfaktoren, wie z.B. eine ausreichende Zahl von KiTa-Plätzen und die sind für die Ansiedlung eines Unternehmens an einem Standort besonders wichtig.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Crefelder Hockey und Tennis Club e.V.
Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Tel. 02151-593744
Fax 02151-593874
E-Mail: info@chtc.de

Tennisanlage
Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Gerd-Wellen-Hockeyanlage
Hüttenallee 265
47800 Krefeld