Geänderte Öffnungszeiten Clubbüro

 

 Montag  20.09. geschlossen
 Dienstag  21.09. 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
 Mittwoch  22.09. 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr
 Donnerstag  23.09. 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
 Freitag  24.09. 10.00 bis 13.00 Uhr



Der CHTC freut sich auf die ersten Padel-Courts in Krefeld

Auf der ersten digitalen Jahreshauptversammlung der Clubgeschichte beschlossen die rund 100 angemeldeten Mitglieder des Crefelder HTC nach ausführlicher und konstruktiver Diskussion den Bau der ersten drei Padel-Courts in Krefeld. Padel- Tennis ist eine Symbiose aus Tennis und Squash und gehört zu den drei Sportarten, mit den höchsten Wachstumsraten in der Welt. „Es erfordert taktisches Vorausdenken und bietet Action pur“ so der CHTC-Vorsitzende Dirk Wellen. Nach dem eindeutigen, positiven Votum der Mitglieder gab es fast gleichzeitig die Zusage der Sparkassenstiftung SPORT & UMWELT, sich an den Baukosten der Padel- Courts erheblich zu beteiligen. Dirk Wellen hofft, dass schon in den kommenden Wochen mit den Bauarbeiten begonnen werden kann. Außerdem installiert der Crefelder HTC eine Flutlichtanlage für zwei seiner aktuell elf Tennisplätze.

Nachdem CHTC-Schatzmeister Kevan Butt seinen Kassenbericht präsentiert hatte, der trotz der Corona-Auswirkungen im letzten Jahr eine solide finanzielle Basis für die Zukunft des CHTC darstellt, wurde der bisherige Vorstand einstimmig im Amt bestätigt. Lediglich die Position des bisherigen 2. Vorsitzenden Ralph Appel musste neu besetzt werden, da dieser nicht mehr kandidierte. Für ihn rückte Peter Henk Hejstra neu in den Vorstand. Im Amt der Tennis-Jugendwartin bestätigte die Versammlung Ina Frank als Nachfolgerin der langjährigen Jugendwartin Steffi Mönks. Dirk Wellen bedankte sich bei Steffi Mönks und Ralph Appel für deren engagierte, langjährige Arbeit im Vorstand.

Informationen zum Testzentrum

BITTE BEACHTEN: KEINE TELEFONISCHE ANMELDUNG MÖGLICH!
ANMELDUNG AUSSCHLIESSLICH ONLINE UNTER:  www.krefeld-testet.de / Ost / Testzentrum beim CHTC
ODER EINFACH SPONTAN AUF DIE HOCKEYANLAGE KOMMEN (evtl. etwas Wartezeit mitbringen)

ÖFFNUNGSZEITEN:
Mo - Fr:  7:30 h bis 11.30 h  und  14:30 h bis 18:30 h
Sa:  9:00 h bis 13.00 h  
Feiertage:    9:00 h bis 13.00 h  
Sonntags:  geschlossen  
 
Sollten Sie ihr Testergebnis aus technischen Gründen einmal nicht per Email erhalten haben, dann melden Sie sich bitte umgehend unter 02151-4794510 und sprechen Sie bitte deutlich ihren Namen und ihre Email Adresse auf unseren Anrufbeantworter! Wir senden ihnen das Ergebnis dann erneut zu.
 
 

Valentinsangebot unserer Clubgastronomie

Liebe Freunde und Gäste,

das Vernaleone möchte euch am Valentinstag den 14. Februar 2021 kulinarisch mit feinen Speisen und ausgesuchten Getränken verwöhnen.

Für den romantischsten Tag im Jahr bitten wir um Vorbestellung der Menüs unter der Nummer 02151-599271.

Lassen sie sich ihr Essen bequem nach Hause liefern oder holen sie es bei uns im Restaurant ab.

Vernaleone Flyer Valentinstag 2021 1

Vernaleone Flyer Valentinstag 2021 2

Vernaleone Flyer Valentinstag 2021 3

Vernaleone Flyer Valentinstag 2021 4

Katastrophe auf Lesbos – helft die Not zu lindern.

Schockierende Bilder erreichen uns in den letzten Tagen aus dem durch ein Feuer völlig zerstörten Flüchtlingscamp Moria auf der griechischen Insel Lesbos. Fast 13.000 Flüchtlinge verlieren durch die Brandkatastrophe den Rest ihres Hab und Gutes. Unter ihnen sind 400 Kinder- und Jugendliche ohne Begleitung. Sie alle kampieren auf den Straßen der Insel Lesbos. Misstrauisch beäugt von der griechischen Polizei und der einheimischen Bevölkerung und ohne ausreichende  Versorgung.  Auch eine europäisch-politische Lösung des Flüchtlingsproblems ist nach Jahren des Verhandelns immer noch nicht in Sicht.

Deshalb ruft der Crefelder HTC im Rahmen der beiden Wochenend-Spiele in der Bundesliga zu einer Solidaritsaktion zur Unterstützung der Flüchtlinge auf. „Wir spenden u.a. die gesamten Eintrittsgelder der beiden Partien am Samstag gegen den UHC Hamburg und am Sonntag gegen den Club an der Alster,“ berichtet CHTC-Projektkoordinator Hans Werner Sartory. Das ist aber noch nicht alles. Weil die große Hockeyfamilie so prächtig funktioniert, beteiligen sich auch die Gegner des Wochenendes an der Hilfsaktion. Am Samstag gibt es für die Hockeyfans die seltene Gelegenheit sich das Trikot eines Hockey-Olympiasiegers zu sichern. Jan-Philipp Rabente spielt beim UHC Hamburg und war verantwortlich für beide deutschen Treffer im Finale bei den olympischen Spielen 2012 in London. „Ich hoffe, dass viele Besucher*innen zu den Spielen beim CHTC kommen und das eine ansehnliche Spendensumme zusammen kommt“, so Jan-Philipp Rabente. „Ich habe für diesen großartigen Zweck gerne ein Trikot zur Verfügung gestellt“. Spielbeginn ist übrigens um 15 Uhr. in der Halbzeitpause am Sonntag wird ein Trikot mit Unterschriften der Mannschaft vom Club an der Alster versteigert (Spielbeginn 14 Uhr). 

Der Crefelder HTC und seine Freunde haben eine besondere Beziehung zum Flüchtlingscamp Moria auf Lesbos. Bis zur Brandkatastrophe arbeitete die angehende Medizinerin Verena Würz auf der dortigen Covid-19-Isolierstation. Verena Würz war bis zum vorigen Jahr die Torschützin vom Dienst in der 1. Damen-Mannschaft (2. Bundesliga). Zum Glück konnten sie und ihre Kollegen*innen dem Feuer unverletzt entkommen. „Teile der Klinik sind abgebrannt. Wir behelfen uns nun mit dem nötigsten, was noch an Restbeständen in unseren Häusern in der Stadt gelagert wurde“, erzählt Verena Würz. „Eure Hilfe wird mehr denn je gebraucht, sowohl was Spenden betrifft, als auch was den politischen und öffentlichen Druck angeht“. Die Covid- Isolationspatienten sind gemeinsam mit allen anderen vor dem Feuer geflohen. „Eine Eindämmung des Virus ist nun endgültig unmöglich geworden“, so Verena Würz weiter.

Das Hockey-Wochenende (12./13. Sept.) beim Crefelder HTC steht also ganz im Zeichen der Hilfe für die Flüchtlinge auf Lesbos - vor allen Dingen für deren medizinische Versorgung. Die gesamten Spenden kommen deshalb der privaten griechischen Hilfsorganisation „KITRINOS HEALTHCARE“ zugute. „Verena Würz war schon im Mittelmeer unterwegs und hat Flüchtlinge gerettet. Jetzt arbeitet sie für an Covid-19 erkrankte Flüchtlinge. Menschen wie Ihr kann man für ihre Arbeit nicht genug danken. Und deshalb lade ich sie fürs Wochenende auf die Gerd-Wellen-Hockeyanlage am Rande des Krefelder Stadtwaldes ein um eifrig für die gute Sache zu spenden“, appelliert Dirk Wellen, Vorsitzender des CHTC, an die Krefelder Sport- und Hockeyfans.

Richtet eure Spenden bitte an: https://www.totalgiving.co.uk/mypage/verenaforkitrinos ! Viele, vielen Dank!

 

CHTC

Crefelder Hockey und Tennis Club e.V.
Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Kontakt

Tel. 02151-593744
Fax 02151-593874
E-Mail: info@chtc.de

Tennisanlage & Gastronomie

Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Gerd-Wellen-Hockeyanlage

Hüttenallee 265
47800 Krefeld

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.