Neuer Trainer - alter Bekannter

Der 37-jährige frühere CHTC-Verteidiger Ronan Gormley besteigt an der Vreed den Trainerstuhl des Crefelder HTC beim Herren-Bundesligateam und löst damit Robin Rösch ab, der auf eigenen Wunsch den CHTC verlässt. Ronan Gormley hat von 2012 bis 2018 selbst das Trikot des Krefelder Hockey-Bundesligisten getragen. Dass Krefeld für Ronan Gormley die erste Trainerstation sein wird, sieht  der CHTC-Vorsitzende Dirk Wellen nicht als Hindernis an – im Gegenteil: “Ronan hat schon zu seiner Zeit als Spieler absolute Führungsqualitäten an den Tag gelegt und war deshalb von Anfang an ein heißer Kandidat für die Nachfolge von Robin Rösch”. Dazu kommen seine genauen Kenntnisse der Strukturen und Werte des Vereins. Die meisten Spieler sind ihm noch aus seiner aktiven Zeit bekannt. „Er passt sehr gut in unser Konzept mit der seit zwei Jahren neu zusammengestellten Mannschaft, kennt Krefeld und den CHTC und seine Spielphilosophie deckt sich exakt mit unseren Vorstellungen.“

Als Kapitän der irischen Nationalmannschaft sorgte Ronan Gormley mit dafür, dass sich sein Land 2016 zum ersten Mal in der Geschichte für die olympischen Spiele qualifizieren konnte. Dort verpassten die Iren denkbar knapp den Einzug ins Viertelfinale, beendeten das olympische Turnier am Ende auf Platz 10 und waren damit endgültig unter den weltweit führenden Hockey-Nationen  angekommen.

Ronan Gormley hat fast sein ganzes Leben auf dem Hockeyplatz verbracht. Mit fünf Jahren begann er mit dem Training. Später schnupperte er auch internationale Hockeyluft. Er spielte 258 Mal für sein Land und war bei mehr als 150 Spielen der Captain des Teams. Der Club de Campo in Spanien war seine erste Auslands-Adresse bevor er zum Crefelder HTC wechselte.

Derzeit befinden sich die Schützlinge des neuen CHTC-Coaches noch im „Zwischensaison-Modus“. Die Mannschaft trainiert zwei Mal pro Woche auf dem Platz. Immer samstags gibt es eine Online-Athletik-Session, bei der auch die ausländischen Spieler zugeschaltet werden. So bleibt der Zusammenhalt auch in Viruszeiten erhalten. Ab Ende Juli soll es „richtig mit dem Training los gehen“, so der neue CHTC-Coach und man sieht ihm die Freude darüber förmlich an. “Im August werden wir dann einige Vorbereitungsspiele absolvieren und Turniere in Krefeld und Mannheim sind ebenfalls in der Planung”.

Priorität für den neuen CHTC-Trainer Ronan Gormley hat die Athletik seiner Spieler. “Denn der Hockeysport lebt von der Schnelligkeit seiner Akteure und von der Dynamik. Das wird immer wichtiger. Genaues Pressing beim Gegner ist die halbe Miete”, meint Ronan Gormley. Er wird zunächst zwei Jahre an der Vreed arbeiten. Aber beide Seiten können sich eine längere Zusammenarbeit vorstellen. Als Ausgleichssport favorisiert Ronan Gormley übrigens das Golf spielen. Ganz oben auf seiner Agenda steht natürlich seine Familie. Verheiratet ist er übrigens mit der chilenischen Nationalspielerin Javiera Villagra, die im Team der 1. CHTC-Damen gespielt hat.

Ronan Gormley wünscht sich für seine Zukunft natürlich Erfolge mit seinem Team. „Ich möchte mich in meiner nächsten Karriere als Trainer schnell weiter entwickeln. Ich finde in Krefeld ein gute Mannschaft, mit Perdita Michler eine engagierte Managerin, habe mit Sebastian Schwidder als Co-Trainer, Bernd Schöpf als Torwarttrainer, Wolfgang Panuschka als Physio und Matthias Golomb als Athletiktrainer sehr gute Unterstützung.“

CHTC

Crefelder Hockey und Tennis Club e.V.
Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Kontakt

Tel. 02151-593744
Fax 02151-593874
E-Mail: info@chtc.de

Tennisanlage & Gastronomie

Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Gerd-Wellen-Hockeyanlage

Hüttenallee 265
47800 Krefeld

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.