Trotz Niederlage überwog beim CHTC die Freude: „Endlich wieder Hockey“

Die Herren-Bundesliga startete am vergangenen Samstag mit drei Partien aus einer historisch langen Winterpause. Das Top-Spiel war wohl das direkte Duell um die Play-Off-Teilnahme zwischen dem Harvestehuder THC und dem Crefelder HTC. Am Ende eines spannenden Spiels siegten die Hamburger knapp mit 4:3-Toren. Großen Anteil am Sieg der Harvestehuder hatte Michael Körper, der im Laufe der Partie drei Eckentreffer beisteuerte. Durch den Erfolg hat Harvestehude zudem im Kampf um die Viertelfinal-Teilnahme Platz drei in der A-Gruppe gefestigt. Für den Crefelder HTC ist nicht allzu viel passiert. Sie liegen auf dem vierten Platz der Tabelle und damit ebenfalls auf Viertelfinal-Kurs. Weil Krefelds direkter Verfolger – der Club an der Alster – gegen den Berliner HC mit 0:3 das Nachsehen hatte, blieb auch der Punkteabstand gleich.

Für das Team vom Niederrhein begann die Partie optimal. Die erste vielversprechende Offensivaktion brachte in der fünften Minuten schon das 1:0. Vorausgegangen war ein Ballverlust der Hamburger direkt am Krefelder Schusskreis. Lehrbuchmäßig dann das Umschaltspiel des CHTC. Am Ende stand Henrik Mertgens genau richtig und erzielte die überraschende Führung für sein Team. Harvestehude versuchte danach, das Tempo noch zu erhöhen und tauchte auch mehrfach im Krefelder Kreis auf. Doch entweder war der Abschluss nicht platziert genug oder Krefelds Torhüter Luis Beckmann konnte die Situation entschärfen. Die Auswahl von Coach Ronan Gormley überzeugte in dieser Phase aber nicht nur in der Defensive, sie agierte im Angriff auch effizient. Nachdem schon die erste gefährliche Situation zu einem Tor führte, war John McKee derjenige der die dritte Chance aus kurzer Entfernung zum zweiten Tor (14. Minute) für den CHTC nutzte. Die Hausherren verkürzten dann in der 25. Minute durch eine Strafecke zum 1:2 durch Michael Körper.

Der gleiche Spieler sorgte im zweiten Durchgang nach acht Minuten für das nächste Aha-Erlebnis der Harvestehuder Mannschaft mit seinem zweiten Eckentreffer zum, 2:2-Ausgleich. Die Hamburger versäumten danach ihre Chancen zu nutzen. Der CHTC war bei seiner Chanceauswertung einfach effizienter. Auch in der 48. Minute, als Timo Kossol seinerseits eine Kurze Ecke zu erneuter Führung (3:2) verwandelte. Zwei Minuten später fiel der sechste Treffer dieser Partie. Wieder war es Michael Körper, der eine Kurze Ecke verwandelte. Damit nicht genug: Dem Harvestehuder Xaver Hasun war der Schlussakkord dieses spannenden Spieles vorbehalten. Er hatte sich auf der rechten Seite durchgesetzt und mit einem harten Schuss zum 4:3- Endstand durch die Beine dem CHTC-Goalie Luis Beckmann keine Abwehrchance gelassen. „Wir haben vor und im Kreis sehr gut verteidigt und viel investiert. Aber so viele Ecken dürfen wir nicht zulassen“, betonte CHTC-Trainer Ronan Gormley. Doch trotz der knappen Niederlage konnte er sich ein Lächeln nicht verkneifen: „Wir haben uns einfach gefreut, dass wir nach so einer gefühlten Ewigkeit wieder Hockey spielen durften.“

Beim Crefelder HTC gab es noch eine doppelte Premiere zu feiern: Mika Schröders (Jahrgang 2002) und Fritz Zickler (Jahrgang 2001) hatten im Spiel gegen Harvestehude ihren ersten Einsatz im Bundesliga-Team des Crefelder HTC. Die beiden Youngster bekamen für ihre gute Leistung nach Spielende viel Lob von ihrem Trainer Ronan Gormley: „Das war ein tollen Einstand der beiden. Sie haben ihre Aufgaben, die wir vorher besprochen hatten, zu 100% erfüllt. Die zwei werden uns noch viele Freude machen“. Einen Wermutstropfen gab es leider auch. Julius Breucker wird während des Spiels von einen Ball an der Hand getroffen und zieht sich dabei einen Mittelhandbruch zu. „Er wird leider ein paar Wochen pausieren müssen“, sagt sein Trainer Ronan Gormley. „Julius ist ein sehr wichtiger Spieler in unserem Mannschaftsgefüge, dessen Ausfall wir erst einmal kompensieren müssen“. Ebenfalls verzichten muss der Crefelder HTC in den kommenden Begegnungen auf Kapitän Linus Michler (Muskelfaserriss) und Max van Laak (Außenmeniskusriss).

Nächstes Spiel des CHTC: Sonntag, 28. März 14.30 Uhr: Uhlenhorst Mühlheim – Crefelder HTC

 

CHTC

Crefelder Hockey und Tennis Club e.V.
Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Kontakt

Tel. 02151-593744
Fax 02151-593874
E-Mail: info@chtc.de

Tennisanlage & Gastronomie

Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Gerd-Wellen-Hockeyanlage

Hüttenallee 265
47800 Krefeld

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.