Von Krefeld nach Düsseldorf und dann über Barcelona zurück nach Krefeld: Lars Conzendorf.

Die Verantwortlichen beim Crefelder HTC sind dabei die Weichen für den direkten Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga zu stellen. Da aus den verschiedensten Gründen einige Spieler den Club verlassen präsentieren wir in loser Folge unsere Neuzugänge. In der kommende Spielzeit nicht mehr dabei sind der Torhüter Luis Beckmann. Er macht seinen Master in Amsterdam. Tom Schneider war nur für die vergangene Saison in Krefeld und setzt sein Jurastudium in Hamburg fort. Der irische Stürmer Johnny McKee geht zurück in seine Heimat.

Der erste Neuzugang im Kader des Crefelder HTC ist ein alter Bekannter. Ab September wird Lars Conzendorf wieder für Tempo und Tore in der CHTC-Offensive sorgen. Lars Conzendorf (28) hat mit fünf Jahren beim CHTC mit dem Hockey begonnen und für den Westdeutschen Hockeyverband in der U14 und U-6- Auswahl gespielt. In seiner sportlichen Vita stehen außerdem acht Länderspiele für den Deutschen Hockeybund im U16 und im U18-Team. Dabei konnte er sich auch einmal in die Torschützenliste eintragen. Als 15-jähriger wechselte er für ein Jahr nach Mülheim. Nach seiner Rückkehr drehte Lars Conzendorf mächtig auf und schaffte den Sprung ins Krefelder Bundesliga-Team. Internationale Hockeyluft schnupperte er von 2013 bis 2014 in Spanien beim Club Complutense Madrid. In der spanischen Hauptstadt absolvierte Lars Conzendorf erfolgreich sein Master-Studium im Fach Business Innovation.

Zurück in Krefeld wurde Lars zu einem der Schlüsselspieler im Konzept des damaligen Bundeslisga-Trainers Mats Mahn. Das Highlight für Lars war dabei die Qualifikaton für das Final-Four-Turnier 2015 in Hamburg. Im Jahre 2018 war dann Schluss für Lars Conzendorf in Krefeld. Er wechselte für zwei Spielzeiten zum DSD Düsseldorf in die 2. Liga. „Die Entscheidung ist mir damals überhaupt nicht leicht gefallen, da ich zu diesem Zeitpunkt - mit Unterbrechungen - schon 20 Jahre im CHTC aktiv war und als Krefelder auch sehr viele Freunde in diesem Klub hatte - aber manchmal passt es halt menschlich einfach nicht zusammen!“, erzählt Lars Conzendorf.

Nach zwei Jahren in der NRW-Landeshauptstadt packte er seine Koffer und schloss sich dem FC Barcelona an und wurde so u.a. Vereinskollege von Lionel Messi. „Ja, die Zeit an der Seite von Lionel Messi war sehr besonders und der Pressetrubel vor meiner Anreise war belastend für uns beide – aber Spaß beiseite“, lacht Lars Conzendorf. Der Wechsel zum FC Barcelona in die erste spanische Liga war für mich als Hockeyspieler aufregend und sehr erlebnisreich. Die Auswärtsfahrten im

Barca-Bus, das Trikot eines weltbekannten Vereins tragen zu dürfen, und zu meiner besonders großen Freude als Hockeyspieler an der Seite des spanischen Nationalmannschaft Kapitäns Mike Delàs zu spielen, war für mich eine einzigartige Erfahrung“. Nach seinem ersten Aufenthalt in Spanien im Jahre 2013, war Barcelona eine weitere spannende Station in der „Hockeykarriere“ des Lars Conzendorf. „Abschließend kann ich sagen, dass die Zeit in Spanien für meine persönliche Weiterentwicklung als Mensch und Spieler sehr wertvoll war“.

Nun ist das CHTC-Eigengewächs Lars Conzendorf wieder zurück im Schoße der CHTC-Familie. Und das zu Beginn einer richtungsweisenden Saison. Denn das erklärte Saisonziel ist der sofortige Wiederaufstieg in die erste Liga. „Meine genaue Rolle im CHTC-Team wird sich im Laufe der nächsten Wochen heraus kristallisieren. Ich bin mir aber sicher, dass ich der Mannschaft sowohl mit meinen hockeytechnischen Fähigkeiten, als auch mit meiner Erfahrung der letzten Jahre gut weiterhelfen werde“, ist sich Lars sicher. Mit 28 Jahren gehört er inzwischen zu den „Älteren“ und sieht es als seine Aufgabe an, die jungen Spieler zu führen, um gemeinsam den größtmöglichen Erfolg zu erzielen. „Der direkte Wiederaufstieg sollte definitiv unser Ziel für die kommende Saison sein. Wir haben einen sehr talentierten und jungen Kader, der alles dem Wiederaufstieg unterordnet. Natürlich müssen wir uns in der zweiten Liga auch sehr starken Kontrahenten stellen, aber wie bereits erwähnt, bin ich sehr zuversichtlich und positiv gestimmt den CHTC 2022 wieder in der ersten Bundesliga zu sehen. Ich freue mich auf die ganze CHTC-Familie und eine erfolgreiche Saison mit den 1. Herren!“

Auch Krefelds Trainer Ronan Gormley ist begeistert von der zukünftigen Zusammen- arbeit mit Lars Conzendorf: „Die Verpflichtung stimmt mich optimistisch unser Saisonziel zu erreichen. Denn mit Lars ist ein Krefelder Spieler und Super-Stürmer zurückgekehrt ist, der uns beim Projekt „direkter Wiederaufstieg“ sicherlich eine große Hilfe sein wird“.

CHTC

Crefelder Hockey und Tennis Club e.V.
Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Kontakt

Tel. 02151-593744
Fax 02151-593874
E-Mail: info@chtc.de

Tennisanlage & Gastronomie

Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Gerd-Wellen-Hockeyanlage

Hüttenallee 265
47800 Krefeld

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.