Derbys haben ihre eigenen Gesetze

Weil das Topspiel der 2. Bundesliga Gruppe Nord am vergangenen Sonntag in Krefeld zwischen den CHTC-Herren und Großflottbek 2:2-Unentschieden endete, konnten Neuss und Mönchenladbach sich dicht an die führenden Krefelder heranschieben. Der Neuseeländer Nathan Fouhy - in Diensten des CHTC - hatte die Krefelder nach neun Minuten in Führung geschossen. Großflottbeks spanischer Zugang Saul Esteve drehte dann durch zwei erfolgreich verwandelte Ecken die Partie zum 1:2. Fünf Minuten vor Ende kam Krefeld nach einem Pass von rechts auf den vor dem Kasten lauernden Elias Friedrich zum 2:2-Ausgleich. „Wir haben am Sonntag, vor allem in der zweiten Halbzeit, nicht die nötige Leistung gebracht, um ein Topspiel zu gewinnen. Es waren aber auch gute Sachen dabei“, so CHTC-Coach Ronan Gormley nach dem Spiel.

Am kommmenden Wochenende stehen für Krefeld (13 Punkte) zwei Derbys auf dem Programm. Samstag gegen den DSD Düsseldorf – aktuell auf Platz sechs mit acht Zählern. Sonntag kommt der Gladbacher HTC (12 Pkt.) auf die Gerd-Wellen Hockeyanlage am Krefelder Stadtwald. Das Team aus der Nachbarstadt belegt aktuell den dritten Rang und könnte durch einen Sieg die Tabellspitze erobern. „Das sind gegen Düsseldorf und Gladbach zwei Top-Duelle. Da müssen die einfachen Dinge besser funktionieren“, meint Ronan Gormley. „Dazu zählen ein überzeugendes Auftreten und eine positive Reaktion im Blick auf das Spiel am vergangenen Wochenende.“

Die nächsten Heimspiele des CHTC-Herrenteams in der 2. Bundesliga. Samstag, 2. Oktober, 15:00 Uhr, Crefelder HTC gegen den DSD Düsseldorf; Sonntag, 3. Oktober, 13:00 Uhr, Crefelder HTC gegen den Gladbacher HTC

Statt der geplanten zwei Begenungen am vergangenenen Wochenende kam es für die Damen des Crefelder HTC in der 2. Bundesliga – Guppe Nord – lediglich zum Spiel am Sonntag gegen den Hamburger Polo Club. Die beiden Teams trennten sich nach einer spannenden Auseinandersetzung am Ende 1:1-Unentschieden. Die Gäste aus der Hansestadt waren durch Marie Hamann zur Pausenführung gekommen, Jule Hufer rettete den Westdeutschen kurz vor Ende per Strafecke wenigstens einen Punkt. Das Spiel des CHTC am Samstag gegen Klipper Hamburg wurde kurzfristig abgesagt und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Aktuell stehen die CHTC-Damen auf dem vierten Tabellenplatz und müssen am Samstag zum Tabellenletzten ETUF Essen. Krefelds Trainer warnt davor, den Tabellenletzten aus der Ruhrmetropole auf die leichte Schulter zu nehmen. Denn immerhin hat das Essener Team am vergangenen Sonntag die Drittplatzierten von der TG Heimfeld an den Rand einer Niederlage gebracht. Das Spiel endete 3:4 für Heimfeld.

Das nächste Heimspiel des CHTC-Damenteams in der 2. Bundesliga:

  • Sonntag, 10. Oktober, 12:00 Uhr, Crefelder HTC gegen den Bonner THV

CHTC

Crefelder Hockey und Tennis Club e.V.
Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Kontakt

Tel. 02151-593744
Fax 02151-593874
E-Mail: info@chtc.de

Tennisanlage & Gastronomie

Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Gerd-Wellen-Hockeyanlage

Hüttenallee 265
47800 Krefeld

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.