Lucas Bachmann soll beim CHTC die Abwehr stabiler machen

Mit dem Satz „zwischen den Jahren“ werden im Allgemeinen die Tage nach Weihnachten bis Neujahr bezeichnet. Für Sportler könnte noch eine weitere Bedeutung möglich sein: Nämlich die Zeit zwischen dem Ende einer Spielzeit und dem Beginn der neuen Saison. In dieser Phase befindet sich aktuell der Crefelder HTC als Teil der Hockey-Bundesliga. Die neue Spielzeit beginnt am 7./8. September. Der Crefelder HTC muss dann zweimal auswärts antreten, samstags beim Berliner HC und am Sonntag beim Polo Club in Hamburg.

Für Krefeld wird dann zum ersten Mal Lucas Bachmann in einem Punktespiel mit von der Partie sein. Der kennt sich in Berlin aus, denn er erblickte am 20. November 1997 in der Bundeshauptstadt das Licht der Welt. Bis 2007 spielte der Abwehrspieler beim Sportclub Charlottenburg und wechselte dann in die Domstadt zu Schwarz-Weiß Köln. Dort spielte er 10 Jahre lang – zuletzt als Kapitän in der 2. Bundesliga.

Auch international hat Lucas Bachmann einige Erfahrungen sammeln dürfen. Als Jugendlicher gehörte er zum Kader der U16-Nationalmannschaft und seit seinem 18. Lebensjahr ist er ein wichtiger Bestandteil des kroatischen Nationalteams und hat bisher an zwei Hallen-Europameisterschaften und einer Feld-EM (Gruppe B) teilgenommen.

Aktuell ist Lucas in Gibraltar mit der kroatischen Nationalmannschaft bei der Feld-Europameisterschaft (Gruppe C) aktiv. Er präsentierte sich dort schon zweimal als erfolgreicher Eckenschütze. Einen Treffer steuerte er beim 7:0-Erfolg gegen die Slowakei bei und auch beim 5:0-Sieg gegen Portugal zeigte er sich einmal mehr treffsicher. Damit steht die Halbfinalteilnahme für das kroatische Team fest. „Mein Ziel ist es mit der Mannschaft in die Gruppe B aufzusteigen“, verriet Lucas Bachmann. “Danach werde ich mich für meinen neuen Club voll reinhängen. Ich freue mich auf eine tolle Mannschaft, eine erfolgreiche Saison und auf einen familiären Verein wie den Crefelder HTC.

Lucas wird das Trikot mit der Nummer 15 tragen. „Wir sind sehr glücklich über diesen starken Neuzugang und heißen ihn ganz herzlich willkommen im CHTC-Team“, freut
sich CHTC-Trainer Robin Rösch“. Sobald die EM in Gibraltar vorbei ist, wird Lucas Bachmann ins Training einsteigen. Seinen Einstand feiert er bei den Vorbereitungsspielen in Mannheim am 10. und 11. August 2019.

Am 14. & 15. September spielt das neu formierte CHTC-Team das erste Mal zuhause zuerst gegen den TSV Mannheim und einen Tag später empfängt der CHTC dann den Mannheimer HC.

HONAMAS spielen in Krefeld gegen Malaysia und zweimal gegen Holland

Die deutschen Herren bestreiten in diesen Tagen in Krefeld ihren vorletzten Vorbereitungslehrgang auf die Europameisterschaft in Antwerpen (17. bis 25. August). Am Donnerstagabend trifft das Team von Bundestrainer Stefan Kermas dabei einmal auf Malaysia, Freitag und Sonntag sind die Niederlande Testgegner beim CHTC. Am Samstagvormittag will Kermas seinen EM-Kader nominieren und mit diesem dann das Sonntagsspiel bestreiten.

„Für mich steht dabei in diesen Spielen nicht das Ergebnis, sondern die Entwicklung der Mannschaft im Fokus“, erklärt der Bundestrainer. „Wir hatten im Verlauf der Pro League viele Ergebnisspiele. Hier werden wir viel an unseren Themen trainieren, auch morgens vor den Spielen, und nehmen in Kauf, dass wir abends mit müden Beinen in die Matches gehen. Wir wollen stark am Kreisverhalten auf beiden Seiten feilen. Wir brauchen hinten mehr Qualität im defensiven Kreisverhalten, haben da einige Themen. Und vorn benötigen wir derzeit noch zu viele Kreiseintritte für eine gute ‚conversion rate‘ – da haben die Top-Teams in der Welt zurzeit einen kleinen Vorsprung.“

Kermas ist mit 20 Feldspielern und zwei Torhütern am Mittwoch in Krefeld angekommen. Es fehlt Kapitän Mats Grambusch im Kader, der nach einer kleineren Verletzung diese Woche zwar im Aufbautraining, aber nicht gefährdet ist, die Europameisterschaft zu verpassen. Während Christopher Rühr, der in der Pro League im Mai und Juni nicht mehr zum Einsatz kam, wieder dabei ist, werden Julius Meyer wegen wiederkehrender Kniebeschwerden und Constantin Staib, der sich im
Juni in der Pro League eine Knochenerschütterung im Bein zuzog, für die EM noch nicht wieder einbezogen.

Krefelds Nationalspieler Niklas Wellen freut sich trotz der großen Belastungen mit Bundesliga, Pro League und der Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Antwerpen auf die Spiele in Krefeld: „Wir haben bis zum Trainingscamp in Mannheim am vergangenen Wochenende ca. vier Wochen Urlaub gehabt. Zumindest mir reicht
das dicke. Ich freue mich jetzt endlich wieder Hockey spielen zu können und natürlich auf die Europameisterschaft im August“.

Spieltermine in Krefeld:
Donnerstag, 25. Juli, 19 Uhr: Deutschland – Malaysia
Freitag, 26. Juli, 19 Uhr: Deutschland – Niederlande
Sonntag, 28. Juli, 11.30 Uhr: Deutschland – Niederlande

Tickets gibt es für 8 Euro im Vorverkauf über die Website des Crefelder HTC oder an der Tageskasse.
Ansprechpartner: dha, Christoph Plass: +49 (0) 4101 590499, +49 (0) 163 8830166 (redaktionelle Hotline), Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen des Deutschen Hockey-Bundes sind im Internet verfügbar: www.hockey.de

U21-EM: DHB-Junioren nach 21 Jahren wieder Europameister

EM in Valencia, Finale: Deutschland - England 5:3 (2:1)

Nach dem letzten Europameistertitel im Jahre 1998 in Polen, gelang dieses Kunststück dem aktuellen U21 Team am vergangenen Sonntag wieder. Sie schlugen im Finale der EM in Valencia/Spanien die Vertretung Englands nach einer starken Performance mit 5:3-Toren. Zum deutschen Kader, dessen Spieler aus ingesamt 13 verschiedenen Clubs kamen, gehörte auch CHTC-Bundesligacrack Linus Michler.

Schon am Nachmittag hatten die U21-Juniorinnen Grund zum Feiern. Nach einem 4:3-Shootout-Erfolg gegen Belgien freute sich die deutsche Mannschaft über die Bronzemedaille. Der DHB ist mit einmal Gold und einmal Bronze der erfolgreichste Verband bei der EM in Spanien.

Im Endspiel führten die „Eagles“ gegen England schnell mit 2:0 und ließen sich auch durch den Anschlusstreffer, Sekunden vor dem Halbzeitpfiff, nicht wesentlich aus der Fassung bringen, sondern sie verfolgten weiterhin ihren Matchplan. Jan Schiffer, Stürmer Raphael Hartkopf (Düsseldorfer HC), dem drei Tore gelangen und der damit zum besten Torschützen des Turniers avancierte, und Thies Prinz bauten die
Führung schließlich bis auf 5:1 aus, ehe England in den letzten drei Minuten noch zu zwei Treffern kam, die aber am Gewinn des EM-Titel für Deutschland nichts änderte.

Dirk Wellen, 1. Vorsitzender des Crefelder HTC, gratulierte Linus Michler zu seiner zweiten Europameisterschaft. Denn schon 2016 wurde Linus mit der U18-Auswahl EM-Champion in Cork/Irland und vor zwei Jahren Dritter mit der U21: „Nach über zwei Jahrzehnten sind die deutschen Junioren wieder Europameister. Linus setzt eine großartige CHTC-Tradition fort: Neben Spielern wie z. B. Uli Köppen und
Markku Slawyk war natürlich auch Vater Klaus Michler mit der U21 erfolgreich.

Der CHTC gratuliert Linus ganz herzlich und wünscht viel Erfolg für die weiteren Karriere-Schritte“.
Glückwünsche kamen auch von Schiedsrichterlegende Hans-Werner Sartory: „Ich hatte Gelegenheit Linus Michler schon als Knaben- und Jugendspieler intensiv beobachten zu können. Schon früh war für mich klar, dass er großes Talent besitzt und ein Hockeyspiel lesen kann. Er wird seinen Weg machen. Herzlichen
Glückwunsch an Linus und seine Teamkollegen zum EM-Titel“.

CHTC

Crefelder Hockey und Tennis Club e.V.
Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Kontakt

Tel. 02151-593744
Fax 02151-593874
E-Mail: info@chtc.de

Tennisanlage & Gastronomie

Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Gerd-Wellen-Hockeyanlage

Hüttenallee 265
47800 Krefeld