Neusser Torhüter entpuppte sich als "Man of the Match"

Mit einer holprigen ersten Halbzeit startete der Crefelder HTC in die Hallenbundesliga 2018/2019. So war es nicht verwunderlich, dass man sich am Ende mit einem 3:3-Untentschieden gegen Außenseiter Schwarz-Weiß Neuss begnügen musste. Die Gäste gingen in der 20. Spielminute sogar mit 1:0 in Führung (Jan Mausberg). 120 Sekunden später glich Krefelds Linus Michler zum 1:1. aus. Wer allerdings dachte, dieses Tor wäre sozusagen der Türöffner für weitere Krefelder Treffer, der sah sich getäuscht. Neuss gestaltete das Match – zumindest bis zur Pause – ausgeglichen und ging in der 27. Minute durch Sebastian Draguhn erneut in Führung.

Im zweiten Durchgang erzeugte der CHTC merklich mehr Druck. Somit rückte der Torhüter aus Neuss immer mehr in den Focus. Mit schier unglaublichen Paraden raubte Konstantin Hayner den Krefelder Angreifern auch den letzten Nerv. Trotz vieler Chancen sahen die Zuschauer nur noch zwei Krefelder Tore. Julius Breucker traf in der 37. Minute zum 2:2-Ausgleich. Sein Mannschaftskollege Janick Eschler besorgte schließlich in der 46. Minute per Ecke den 3:3-Endstand. Zwischenzeitlich hatte der Neusser Ivo Otto seine Farben zum dritten Mal in dieser Begegnung in Führung gebracht.

„Wir sind unzufrieden, weil wir unsere Möglichkeiten nicht nutzen konnten“, sagte CHTC-Trainer Robin Rösch. „Wir waren das favorisierte Team, aber Neuss hat uns das Leben schwer gemacht. So finde ich das Ergebnis leistungsgerecht“. Bei acht Strafecken für den Crefelder HTC sprang lediglich ein einziges Tor heraus.

Am kommenden Samstag, 15 Uhr in der Sporthalle Glockenspitz, empfängt der Krefelder Bundesligist Blau-Weiß Köln.

Krefelds Nationalspieler Niklas Wellen geht ebenfalls in Indien auf Torejagd und hatte mit seinem genauen Zuspiel auf den Torschützen Marco Miltkau einen großen Anteil am 1:0-Sieg der Deutschen Auswahl über Pakistan.

Vorverkauf für die Final Four 2019 in Krefeld startet am Donnerstag, 15. November 2018!

Am Donnerstag, den 15. November, pünklich vor Beginn der Adventstage und Weihnachten beginnt der Ticket-Vorverkauf für die Endrunde der Deutschen Feldhockey Meisterschaft 2019. „Damit wollen wir allen Sportfans die Gelegenheit geben ein passendes Ticketpaket für ihre Lieben in den Adventskalender oder unter den Weihnachtsbaum zu legen“, sagt Robert Haake, Clubmanager des CHTC Krefeld und lächelt vielsagend. Nach dem großen Erfolg der ersten Final Four-Ausgabe im Juni diesen Jahres mit 10.000 Besucherinnen und Besuchern, freut sich der gesamte CHTC nun auf die Fortsetzung am 18. und 19. Mai 2019. „Die Resonanz auf unsere Final Four-Premiere war äußerst positiv. Nicht nur was die Zahl der Zuschauer vor Ort betrifft, denn immerhin haben an den beiden Veranstaltungstagen fast 10.000 Gäste die Spiele live auf der Gerd-Wellen-Hockeyanlage in Krefeld gesehen, sondern auch das Interesse bei den Übertragungen im Free-TV und im Internet zeigt, dass die Deutsche Meisterschaft den Nerv der Sportinteressenten getroffen hat“, meint Robert Haake. Laut Sport1, der Sender hat die beiden Halbfinalspiele der Herren am Samstag live übertragen und am Sonntagabend eine Zusammenfassung der gesamten Final Four gesendet hat, meldete eine Reichweite von insgesamt 140.000 Zuschauern/innen. Den produzierten Livestream der gesamten Endrundenspiele der Damen und Herren im Internet sahen insgesamt 210.000 User.

Ab sofort sind die Tickets für die Deutsche Feldhockey Meisterschaft 2019 (18. & 19.Mai) der Damen und Herren bequem 24 Stunden, 7 Tage die Woche im Online-Ticketshop unter www.chtc-finalfour.reservix.de erhältlich. Eintrittskarten aller Kategorien gibt es auch beim Medienpartner (Mediencenter Ostwall/Ecke Rheinstraße) des CHTC in Krefeld und in allen bekannten Vorverkaufsstellen bundesweit.

Die Eintrittskarten werden als Tageskarten und als Zwei-Tageskarten (Dauerkarte) angeboten. Unterschieden wird in den Preiskategorien Erwachsene, Rentner sowie Schüler/Studenten/Azubis. Eine Tageskarte liegt bei 18 Euro für Schüler, 22 Euro für Rentner und 26 Euro für Erwachsene. Die Dauerkarten liegen bei 30 Euro für Schüler, 37 Euro für Rentner und 45 Euro für Erwachsene.

„Neu sind die VIP-Tickets für unsere komfortable CHEMPARK FinalFo(u)r Business Lounge mit freiem Blick aufs Spielfeld“, erzählt Robert Haake. „Inklusiv Essen und allen Getränken kostet eine Tages VIP-Karte 109,- € und für die gesamten Veranstaltung 199,- €“. Weitere Informationen sind auf www.feldhockey-dm.de.

Eine alte Hockey-Weisheit lautet: Nach dem Feld folgt ganz schnell die Halle

„Das beste Training kann ein Spiel nicht ersetzen“, so lautet eine sportliche Binsenweisheit. Nicht nur allein deshalb fuhren das U14-Mädchen-Team und die U14-Knaben-Mannschaft samt Trainern und Betreuern nach Berlin und nahmen dort am „Günter-Köppen-Cup“ teil. Warum der CHTC-Nachwuchs gerade an diesem renommierten Hallenvorbereitungsturnier in Berlin teilnahm, hatte gute Gründe.
Der „Günter-Köppen-Cup“ ist vor vielen Jahren vom Berliner Sport-Club in Gedenken an Günter Köppen ins Leben gerufen worden. Günter Köppen engagierte sich fast sein ganzes sportliches Leben lang für den Hockeynachwuchs als Trainer auf Vereins- und Landesebene. Später wurde er A-Jugend-Bundestrainer und trainierte die Herren-Bundesligamannschaft des Braunschweiger THC. Viele CHTC-Insider wissen, dass es auch ein tiefe familiäre Bindung zum Crefelder HTC gibt. Denn der langjährige CHTC-Bundesligaspieler Uli Köppen ist ein Sohn des Berliner Hockey-Trainers, der am 18. Januar 1986 auf dem Weg zu einem Bundesligaspiel in Berlin bei einem Autounfall tödliche Verletzungen erlitt.
Die Krefelder Nachwuchsspieler und ihre Begleiter waren sich wegen dieser besonderen Verbindung zwischen dem BSC und dem CHTC der Ehre bewusst, an diesem Gedenkturnier in Berlin teilnehmen zu dürfen.
Nachdem die CHTC-Mädchen sich in den Gruppenspielen gegen Mannschaften aus ganz Deutschland erfolgreich durchgesetzt hatten, war im Halbfinale Schluss. Sie verloren gegen die Mädels vom Berliner SC, die am Ende das Turnier auch verdient gewannen. Das Spiel um Platz drei ging unentschieden aus, so dass beide Mannschaften sich den dritten Platz teilen konnten.
Die A-Knaben hatten im letzten Gruppenspiel nicht das nötige Glück, verpassten somit knapp das Halbfinale und gewannen dann verdient das Spiel um Platz 5.

CHTC

Crefelder Hockey und Tennis Club e.V.
Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Kontakt

Tel. 02151-593744
Fax 02151-593874
E-Mail: info@chtc.de

Tennisanlage & Gastronomie

Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Gerd-Wellen-Hockeyanlage

Hüttenallee 265
47800 Krefeld