8 Siege und nur 2 Niederlagen am zweiten Medenspielwochenende

Damen 40 I - 1. VL

Große Freude herrschte im Lager der Verbandsliga-Damen 40 I des CHTC nach dem grandiosen Erfolg gegen den hoch favorisierten Aufstiegskandidaten TC Raadt.

Mit 5:4 (3:3) gewann die Truppe um Weltmeisterin Helga Nauck denkbar knapp, aber hochverdient. Nach den Einzelsiegen durch Nauck, Galla und Funkel wurden die Doppel perfekt aufgestellt, so dass das erste und dritte Doppel gewonnen werden konnten.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Damen 50 I - 1.VL

Nach der Auftaktniederlage vor einer Woche verloren die Aufstiegsheldinnen (Lobstars) nun auch ihr zweites Spiel - beim Grefrather TC RW 4:5 (3:3).

Hier machte sich jetzt besonders das Fehlen der verletzten Nummer 2, Antje Wiegmann, bemerkbar. So reichten die drei Einzelerfolge von Spörecke, Kielich, Frohn und zwei gewonnene Doppelpartien nicht aus, um auf die Siegerstraße zu gelangen – dafür war man hinten einfach nicht gut genug besetzt.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Herren 55 I - 1.VL

Auch ohne die etatmäßige Nr. 2 Thomas Conzendorf und Uli Kiffe (Nr. 5) gewannen die Herren 55 auch ihr zweites Spiel in der 1. Verbandsliga gegen Post SV Düsseldorf 5:4 (3:3) und behaupteten den 2. Tabellenplatz hinter dem punktgleichen Team von RG Voerde. Dabei sah es zu Beginn der Partie eher nach einer Pleite aus – lag man doch nach drei Matches schon 0:3 hinten.

Der CHTC konnte jedoch ausgleichen, hatte dann ein glückliches Händchen bei den Doppelaufstellungen und siegte letztlich glücklich aber verdient.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

1. Damen - BK A

Saisonauftakt auch bei den Damen des CHTC in der Bezirksklasse A. Mit 6:3 (4:2) gewannen die hübschen Mädels ihre Partie souverän gegen TG Waldniel. Die Doppel konnte man ebenfalls für sich entscheiden (2:1).

So kann es weitergehen !

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Damen 40 II - BK A

Gegen Mitaufsteiger TC Issum verbuchten die Vierziger Damen II nach der Auftaktpleite vor einer Woche nun auch ihre ersten Punkte auf dem Habenkonto. Beim 5:4 (3:3) Erfolg machten es die Crefelderinnen aber richtig spannend.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++
Damen 50 I - BK A

Die Zweitvertretung der Damen 50 indes verloren 2:7 (2:4) gegen TC Budberg. Lediglich das erste und das sechste Einzel konnten gewonnen werden – zu wenig , um als Sieger vom Platz zu gehen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Herren 30 I - BK D

Das neu formierte Team der ehemaligen Hockeyspieler verbuchte die ersten Pluspunkte: Mit 5:4 (2:4) wurde das Team vom SV Neukirchen wieder auf die Heimreise geschickt.Der Schlüssel zum Gesamterfolg war das gute Zusammenstellen der Doppelpaarungen.

So gewann man alle drei Doppelbegegnungen. Super(!)

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Herren 40 I - 2.VL

Nach der Auftaktniederlage war für das Team um Matthias Golomb Wiedergutmachung angesagt. Tatsächlich gewannen die Vierziger nach zähem Kampf mit 5:4 (3:3) gegen Netzballverein Velbert. Auch in dieser Begegnung sollten die Doppel die Entscheidung bringen, denn zwei der drei Doppelpartien konnten letztlich gewonnen werden.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Herren 40 II -  BK D

Den zweiten Sieg in Folge fuhren die Männer der Zweitvertretung (Herren 40) ein: Beim 6:3 (5:1) Erfolg gegen die Krefelder TG III ließ man schon in den Einzeln nichts anbrennen und stellte schon frühzeitig die Weichen auf Sieg.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Herren 50 I - BK A

Last but not least gewannen auch die Fünfziger ihr erstes Spiel. Mit 7:2 (5:1) wurde der Fischelner TC auf eigener Anlage deklassiert. Überraschenderweise verlor als einziger Burkhard von Ehren sein Einzel.

Zudem dominierte das Team um Frank Oehmke auch in der Doppelkonkurrenz – das zweite und dritte Doppel konnten die CHTCer ebenfalls für sich entscheiden.

Ein erfolgreiches Medenspielwochenende!!

Herren 55 I - 1.VL

Ohne die etatmäßige Nr. 2 , Thomas Conzendorf, entwickelte sich die Partie - und anders als erwartet - zu einem wahren Krimi und offenen Schlagabtausch.

Nach den Einzelsiegen von Timm Wiegmann, Udo Hufen und Friedhelm Funkel, der erstmals am Start war, und drei zum Teil unglücklichen Niederlagen (Uli Kiffe und Andre' Kaiser verloren erst im Match Tie Break), stand es plötzlich nur 3:3 .

Die bessere Strategie der CHTCer bei der Doppelaufstellung war dann letztlich ausschlaggebend für den knappen, aber verdienten Auswärtserfolg beim Schlusslicht TV Lobberich. Für den entscheidenden Punkt zum 5:4 sorgte das Duo Kaiser/Hufen, das bravourös kämpfte und nach über zwei Stunden den Matchball zum 10:7 im Champions Tie Break verwandelte.

Zuvor siegten Wiegmann/Gabelin im ersten Doppel klar mit 6:0,6:2, während das zweite Doppel verloren ging.

Nächsten Samstag kommt es nun zum Showdown auf der heimischen Anlage zwischen den beiden einzigen noch verlustpunktfreien Teams CHTC und RG Voerde, das Wickrath überraschend hoch mit 9:0 besiegte.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Damen 40 I - 1.VL

Drei Spiele - drei Siege! Das ist die Bilanz der Damen 40 - Erfolgsmannschaft.

Allerdings hatten die Gastgeberinnen beim 8:1 (5:1) gegen TV Heiligenhaus wenig Mühe.

So trat die Nr. 2 der Gäste erst gar nicht an, die Nr. 4 gab beim Spielstand von 4:2 für Gaby Dahler auf und auch die Doppel zwei und drei wurden nicht gespielt.

So wurde es ein weitgehend entspannter Nachmittag für die rot-weißen Ladies, die sich schon jetzt mit der Niederrheinliga gedanklich anfreunden können.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Damen 40 II - BK A

Nicht den Hauch einer Chance hatte die Zweitvertretung der Damen 40 im Heimspiel gegen Tabellenführer TC Reichswalde. 0:9 (0:6) stand es am Ende gegen einen schier übermächtigen Gegner.

Nächsten Samstag ist Wiedergutmachung angesagt beim Lokalderby gegen Nachbar BW Krefeld.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Damen 40 III - BK D

Das Damen 40 III – Team kam zu einem ungefährdeten 6:3 (4:2) gegen TC Xanten I. Allerdings trat die Nr. 6 der Gäste nicht an und die Nr. 4 von Xanten gab beim Spielstand von 4:2 für Pina Meidl auf.

Somit konnte auch das dritte Doppel nicht gespielt werden. Den CHTC – Gastgeberinnen war es indes egal , denn sie verbuchten wichtige Pluszähler im Kampf gegen den Abstieg.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Damen 40 IV - BK D

Die Viertvertretung der Damen 40 stand kurz vor dem ersten Saisonsieg. Leider verlor man auch das dritte Spiel in Folge - diesmal beim Oppumer TC III knapp mit 4:5 (2:4).
Stephanie Rabanus und Claudia Husemöller waren für die Crefelderinnen im Einzel erfolgreich. In der Doppelkonkurrenz siegten zudem das zweite und dritte Doppel.

Tolle Leistung der Mädels, die zum Teil erst vor wenigen Monaten mit dem Tennisspielen begonnen haben.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Damen 50 - BK A

Schade, Damen 50! Trotz Verstärkung durch zwei „Lobstar“-Spielerinnen (Jessica Oehmke und Sabine Ellerich) unterlag man beim TC Traar I mit 4:5 (2:4).

Zwar konnte man zwei von drei Doppelbegegnungen für sich entscheiden - zwei Einzelerfolge indes (Oehmke und Conzendorf) waren dann aber doch zu wenig, um am Ende als Sieger die Anlage zu verlassen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Damen 50 III - BK C

Aber auch die Drittvertretung der Damen 50 musste die Partie gegen den Korschenbroicher TC III eigentlich gewinnen. So führte man nach den Einzeln 4:2 (!) und hätte
nur ein Doppel „stark“ machen müssen…

Die Damen gaben jedoch und unnötig alle drei Doppel ab und somit unterlag man am Ende mit 4:5.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Herren I - BK A

Souveräner machte es da schon die 1. Herren Mannschaft: Beim 8:1 (5:1) gegen den Viersener THC ließ man von Beginn an nichts anbrennen und schaukelte einen nie gefährdeten Sieg nach Hause.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Herren 30 - BK D

Großartig! Den ersten Sieg fuhren die Mannen um Christian Schulte ein: mit 9:0 (6:0) überrollten sie den TSV Meerbusch I .

Danach floss das Bier standesgemäß in Strömen…

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Herren 40 II - BK D

Leider hatte auch die Zweitvertretung der Herren 40 Pech, denn sie verlor nach gutem Spiel knapp mit 4:5 bei Treudeutsch Lank, nachdem es nach den Einzelpartien
noch ausgeglichen 3:3 stand. Lediglich das dritte Doppel wurde dann gewonnen. Schade!

Der Spaßfaktor danach kam trotzdem nicht zu kurz – so wurde kurzerhand der Bierbestand der Gastgeber „vernichtet“.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Herren 50 - BK A

Das hatten sich die Fünfziger vor der Partie beim Uedesheimer TV wohl anders vorgestellt: Mit einer deutlichen 2:7 (2:4) Niederlage im Gepäck, mussten die CHTCer die Heimreise antreten.

Lediglich Gerald Küppers (Nr. 2) und Frank Oehmke (Nr. 3) gewannen ihre Matches. Hier machte sich dann doch das Fehlen von Groever, von Ehren und Franken bemerkbar.

Das war nicht zu kompensieren. Alle drei Doppel gingen zudem an die Gastgeber.

Zwei Siege und fünf Niederlagen am dritten Medenspielwochenende

1.VL - Damen 40 I

Den zweiten Sieg in Folge konnten die CHTC-Damen um Top-Spielerin Helga Nauck einfahren: Mit 6:3 (3:3) gewann das sympathische Team bei Eintracht Duisburg .

Grundstein für den Gesamterfolg war letztlich das gute Zusammenstellen der Doppelpaarungen, denn nach den Einzeln und nur drei Siegen (Nauck, Galla und Mittwollen) war die Partie noch völlig offen. Doch dann konnte man alle drei Doppel für sich entscheiden. Tolle Leistung!

Am kommenden Samstag kommt es nun auf der heimischen Anlage zum Aufeinandertreffen der beiden verlustpunktfreien Mannschaften des Crefelder HTC und TVG Heiligenhaus, die bereits drei (!) Siege verbuchten.

 

1.VL - Damen 50 I

Die 1. Verbandsliga scheint für die „Lobstars“ wohl doch eine Nummer zu groß zu sein, denn auch beim Leichlinger TV gab es nichts zu ernten. Beim 2:7 (1:5) standen die Damen schon von Beginn an auf verlorenem Posten. Lediglich ein Einzelerfolg (Frohn) und ein Doppel standen am Ende auf der Habenseite.

Die beiden nächsten Begegnungen gegen Schlusslicht Uhlenhorst (bereits dreimal verloren) und gegen den SC Bocholt (zwei Niederlagen) werden für die Truppe um Kapitänin Kielich richtungsweisend sein und über Abstieg oder Klassenverbleib entscheiden.


1.VL - Herren 55 I

Super, Herren 55! Den dritten Sieg in Folge fuhren die Mannen um Timm Wiegmann und Thomas Conzendorf ein. Mit 7:2 (5:1) gewannen die CHTCer auch bei BW Eigen Bocholt.

Schon nach den souverän gespielten Einzeln war die Partie entschieden, so dass man sich einigte und die Doppelbegegnungen nicht mehr austrug.

Jetzt geht’s am Samstag gegen Schlusslicht TV Lobberich (erstmals mit Friedhelm Funkel) und danach folgen die beiden entscheidenden Partien gegen die ebenfalls noch verlustpunktfreien
Mannschaften aus Voerde und Wickrath.

 

2.VL - Herren 40 I

Stark ersatzgeschwächt mussten das Herren 40 Team beim PSV Essen antreten und so stand man schon zu Beginn auf verlorenem Posten.
Beim 3:6 (2:4) haben sich die Jungs aber noch gut aus der Affäre gezogen. Rabanus und Ernenputsch holten die beiden Einzelpunkte.
Die Doppel indes wurden nicht mehr gespielt.

 

BK A - 1. Herren I

Schade, Herren I: Mit 4:5 (3:3) verlor das Team um Jonas Aufenanger denkbar knapp bei der TG Mönchengladbach und muss nun versuchen wenigstens die nächsten
Begegnungen für sich zu entscheiden. Im Moment grüßen die Jungs mit der „Roten Laterne“.


BK C - Damen 40 III

Die Damen 40 III verloren gegen sehr starke Gegner (TV Vennikel) 3:6 (1:5). Auch hier war nach den Einzeln alles klar und so wurde auch auf das Austragen der Doppel verzichtet.
In zwei Wochen empfängt die Drittvertretung Tabellenführer Ratingen (drei Siege). Da kann man dann ganz entspannt in die Partie gehen…


BK D - Damen 40 IV

Nach der zweiten Klatsche – diesmal gegen den SC Bayer 05 Uerdingen mit 0:9 (0:6) - meinte Teamleaderin Miriam Soldan: „aber wir haben viel Spaß gehabt…“
Na, das ist doch die Hauptsache (!)

CHTC

Crefelder Hockey und Tennis Club e.V.
Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Kontakt

Tel. 02151-593744
Fax 02151-593874
E-Mail: info@chtc.de

Tennisanlage & Gastronomie

Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Gerd-Wellen-Hockeyanlage

Hüttenallee 265
47800 Krefeld