• 1
  • 2
  • 3

Aktuelles

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11

Bundesliga-Saison endet für den CHTC auf dem 8. Tabellenplatz

Tabellenprimus Uhlenhorst Mülheim gab sich auch beim letzten Saisonspiel in Krefeld keine Blöße. Am Ende siegte der Hauptrundenerste verdient mit 5:2-Toren und beendete die Punkteserie mit 53 Punkten und einem Torverhältnis von 95:40. Der Crefelder HTC lag nach 17 Minuten durch zwei Treffer von Laurens Halfmann bereits mit 0:2 hinten. Doch die Schützlinge von Trainer Robin Rösch steckten nicht auf und konnten im zweiten Viertel die Begegnung ausgeglichen gestalten, ohne das Mülheimer Tor ernsthaft gefährden zu können.

Das änderte sich zu Beginn des zweiten Durchgangs grundlegend. Innerhalb von nur 60 Sekunden ( 31. Min.) fielen die Krefelder Treffer zum 1:2 und zum 2:2. (Phillip Jansen) und (Jonathan Ehling). Kurz darauf hatten die Krefelder durch eine
Strafecke sogar die Möglichkeit die Begenung zu ihren Gunsten zu drehen. Doch die Chance wurde vertan und der Favorit aus Mülheim übernahm nach und nach wieder das Kommando. Timm Herzbruch traf per Strafecke zum 3:2 für die „Uhlen“. Die weiteren Treffer für den Tabellenführer erzielten Niklas Bosserhoff. In der Schlussphase versuchte Krefeld nochmals zurückzukommen und spielte offensiver, doch der Tabellenführer nutzte dies eiskalt aus und erhöhte durch von Niklas Bosserhoff in der 47 Minute auf 4:2. Den Schlusspunkt setzte dann Lukas Windfeder in der 52. Minute mit seinem Tor zum 5:2- Endstand.

Bester Spieler der Gastgeber war einmal mehr Torhüter Luis Beckmann. Krefeld-Trainer Robin Rösch fasste nach dem Spiel zusammen: „In der ersten Halbzeit haben wir nicht gut verteidigt, was es gegen den Tabellenführer natürlich
noch schwerer macht. In der zweiten Halbzeit wurde unser Spiel klar besser, leider verschießen wir nach dem 2:2 noch zwei Ecken. Aber insgesamt war Mülheim über das Spiel die klar bessere Mannschaft.“

Vor dem letzten Spieltag stand nur noch eine Entscheidung aus: Wer kann sich als Tabellenvierter sozusagen noch „lastminute“ für die Final Four in Krefeld am kommenden Wochenende qualifizieren? Durch ein deutliches 6:0 gegen den
Nürnberg HTC haben es die Herren des Mannheimer HC geschafft, das letzte Halbfinalticket zu ergattern. Aufgrund des besseren Torverhältnisses rückten die Kurpfälzer in der Tabelle zudem sogar auf Rang drei vor, weil der Uhlenhorster HC
im Lokalderby gegen den Harvestehuder THC nur zu einem 3:3 kam. Auch die Absteiger standen schon vor dem finalen Spieltag fest. Den unangenhmen Gang in die zweite Liga müssen der Düsseldorfer HC und Blau-Weiß Berlin antreten.

Hier noch einmal der komplette Spielplan der Final Four am 18./19. Mai in Krefeld:

Samstag, 18. Mai 2019 (Halbfinale Damen)
11:00 Uhr - UHC Hamburg vs. Club an der Alster
13:00 Uhr - Mannheimer HC vs. Düsseldorfer HC

Samstag, 18. Mai 2019 (Halbfinale Herren)
15:30 Uhr – Uhlenhorst Mülheim vs. UHC Hamburg
18:00 Uhr – Rot-Weiß Köln vs. Mannheimer HC

Sonntag, 19. Mai 2019 (Finaltag)
12:00 Uhr - Endspiel Damen / 15:00 Uhr - Endspiel Herren

Tennisanlage & Gastronomie

Gerd-Wellen-Hockeyanlage

CHTC

Crefelder Hockey und Tennis Club e.V.
Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Kontakt

Tel. 02151-593744
Fax 02151-593874
E-Mail: info@chtc.de

Tennisanlage & Gastronomie

Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Gerd-Wellen-Hockeyanlage

Hüttenallee 265
47800 Krefeld