• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Aktuelles

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31

Bilderbuchstart für die CHTC-Herren in die Hallen- Bundesliga – Damen siegen 2:1 gegen BW Köln.

Das Premieren-Wochenende für das Herrenteam des Crefelder HTC in der 1. Bundesliga West gestaltete sich äußerst erfolgreich. Zwei Spiele – sechs Punkte, mehr geht nicht. Das sieht auch das Trainer-Duo Mats Mahn und André Schiefer so:

"Das waren am Ende zwei verdiente Siege und mit der optimalen Punkte-Ausbeute auf dem Konto kann man wohl gut und gerne von einem perfekten Start in die Hallensaison sprechen," meint Mats Mahn. Am Samstag gewannen die Krefelder beim Konkurrenten Düsseldorfer HC mit 8:5-Toren. Die Landeshauptstädter sind ein aussichtsreicher Konkurrent um den prestigereichen dritten Platz für Krefeld in der Tabelle. In Düsseldorf lief es von Anfang so, wie es sich Trainer und Mannschaft vorgestellt hatten: „Die Jungs gingen mit einer großen Laufbereitschaft ans Werk und setzten unseren Matchplan konsequent um“, so Mats Mahn. Ähnlich lief es auch am Sonntag beim 9:4-Erfolg gegen Blau-Weiß Köln in der heimischen Glockenspitzhalle.

In der ersten Halbzeit konnten die Gäste aus der Domstadt das Spiel noch offen gestalten. Der CHTC führte zur Pause knapp mit 4:3-Toren. Im zweiten Durchgang übernahmen die Gastgeber dann immer mehr das Kommando und zogen mit 6:3 bzw. 7:4 davon. Am Ende machten Peer Kemmerich mit seinem dritten Tor und Jonathan Ehling alles klar und sorgten für den verdienten 9:4-Erfolg.

Am kommenden Wochenende stehen wieder zwei Partien auf dem Programm. Samstag geht es zum Spitzenteam Uhlenhorst Mülheim. Die „Uhlen“ sind - zusammen mit Rot-Weiß Köln - die Favoriten auf das Erreichen des Viertelfinales in der Gruppe West. „Wenn die einmal ins Rollen kommen, dann müssen wir uns warm anziehen“, ist sich Mats Mahn sicher. „Vor allen Dingen ihre Nationalspieler, z.B. Timm Herzbruch, müssen wir so gut wie möglich ausschalten“. Dabei könnte der für die Hallensaison von Mülheim zum CHTC gewechselte Goalie Kryschan Spielmann den Krefeldern gute Dienste erweisen: „Der kennt natürlich die Stärken seiner

Mülheimer und kann uns bestimmt mit wertvollen Tipps versorgen“, so Krefelds Trainer Mats Mahn. „Auf jeden Fall darf uns in der Defensive kein Fehler unterlaufen und vor dem gegnerischen Tor heißt es, kaltschnäuziger zu agieren und die sich uns bietenden Chancen konsequent zu nutzen“. Das BL-Team des CHTC liegt punktgleich mit RW Köln und Mülheim mit sechs Punkten auf dem dritten Platz.

Am kommenden Sonntag gibt dann Schwarz-Weiß Neuss seine Visitenkarte in der Sporthalle Glockenspitz ab. „Wir wissen aus vielen Hallen-Duellen, dass die Neusser gutes Hallenhockey spielen können“, weiß Mats Mahn. Auch die Schwarz-Weißen machen sich berechtigte Hoffnungen auf den dritten Tabellenplatz. „Wenn wir uns an unsere Stärken erinnern und eine 100%-ige Leistung abrufen können, dann sind auf jeden Fall Punkte drin“, ist sich Mats Mahn sicher. „Voraussetzung dafür ist allerdings ein schnelles und genaues Passspiel“.

Bei den Damen – ebenfalls in der 1. Bundesliga – lief es nicht ganz so rund. Am Samstag eine deftige 0:11-Niederlage beim amtierenden Deutschen Feldhockey- meister Düsseldorfer HC. Der folgte dann am Sonntag ein knapper 2:1-Erolg zuhause gegen Blau-Weiß Köln. Damen-Coach André Schiefer war ob der gezeigten Leistungen seines Teams teilweise beeindruckt. Vor allen Dingen von der ersten Halbzeit in Düsseldorf. Nur zweimal musste CHTC-Torfrau Sonja Thöner hinter sich greifen. „Das war vor allen Dingen kämpferisch eine tolle Leistung meiner Mannschaft“, meint André Schiefer. „Die neun Gegentore im zweiten Durchgang taten dann weh. Sie spiegelten allerdings den Leistungsunterschied zwischen den Düsseldorferinnen und uns präzise wider.

Am Sonntag war das Damenteam von Blau-Weiß Köln Gast in der Glockenspitzhalle. „BW Köln war - eigentlich genau wie auf dem Feld – eine schwer zu knackende Nuss“, analysiert Trainer André Schiefer. „Da war Geduld gefragt“. Laut Trainer hat das Team den Matchplan gut umgesetzt und wenig Fehler produziert. „Allerdings haben wir zu wenig Torchancen kreiert und an der Effektivität unserer Strafecken müssen wir ebenfalls noch arbeiten. Sechs Ecken und nur einmal getroffen - das ist einfach zu wenig“. Beide Treffer erzielte übrigens Anna Küskes.

Am nächsten Wochenende wartet am Samstag des Team von Uhlenhorst Mülheim auf die Krefelderinnen und am Sonntag kommt der Bonner THV nach Krefeld. „Unsere beiden Gegner vom kommende Wochenende haben am vergangenen Samstag gegeneinander gespielt. Und Mülheim, als großer Favorit, hat in allerletzter Minute mit 3:2-Toren gewonnen“, so André Schiefer. „Das bedeutet auf der einen Seite, dass Mülheim nicht unverwundbar ist und auf der anderen Seite hat Bonn ein starkes Hallenteam zur Verfügung“. Leider muss Trainer Schiefer am Doppelspieltag auf den tschechischen Neuzugang Katerina Lacina verzichten. Sie ist mit der Nationalmannschaft ihres Heimatlandes unterwegs. „Katerina hat bei ihrer Premiere einen guten Eindruck hinterlassen. Wir freuen uns auf ihre Rückkehr“, so André Schiefer. Die Damen des Crefelder HTC rangieren nach zwei Spielen mit drei Punkten auf dem vierten Rang.Für die Krefelder Hockeyfans ist die Sporthalle Glockenspitz am kommenden Sonntag auf jeden Fall einen vorweihnachtlichen Ausflug wert.

  • Sonntag, 5. Dezember, 12 Uhr, Herrenbundesliga - Crefelder HTC – SW Neuss
  • Sonntag, 5. Dezember, 14 Uhr, Damenbundesliga - Crefelder HTC – Bonner THV

Natürlich finden beide Spiele unter den aktuell gültigen Corona-Bestimmungen statt. Dabei sein können nur Geimpfte und Genesene mit dem jeweiligen Nachweis (2G). Ausgenommen davon sind Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre.

Tennisanlage & Gastronomie

Gerd-Wellen-Hockeyanlage

CHTC

Crefelder Hockey und Tennis Club e.V.
Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Kontakt

Tel. 02151-593744
Fax 02151-593874
E-Mail: info@chtc.de

Tennisanlage & Gastronomie

Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Gerd-Wellen-Hockeyanlage

Hüttenallee 265
47800 Krefeld

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.