• 1
  • 2
  • 3

Aktuelles

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14

Deutsche Teams sorgen für spannende Hockey-Momente

Der restliche Spielplan der FIH PRO LEAGUE in Krefeld:

Mittwoch, 12. Juni 2019

18:30 Uhr Damen - BEL
21:00 Uhr Herren - BEL

Sonntag, 16. Juni 2019

12:00 Uhr Damen - AUS
14:30 Uhr Herren - AUS

Die deutschen Hockey-Teams haben sich in den beiden FIH Pro League Begegnungen gegen Neuseeland durchgesetzt. Zunächst festigten die Damen ihren vierten Tabellenplatz in Krefeld mit einem 2:1 (0:1)-Erfolg. Die Herren machten es anschließend unnötig spannend und brauchten für ihren Erfolg sogar ein verlängertes Penalty Shootout. Das war für das Team von Bundestrainer Stefan Kermas bereits der vierte Sieg in Folge.

Die Entscheidung vor knapp 800 Zuschauern - darunter auch einige Fans aus Neuseeland - war dem deutschen Kapitän Mats Grambusch als zwölfter Penalty-Schütze vorbehalten. Beim 3:3 (1:2) in der regulären Spielzeit hatten Timm Herzbruch (19.) und der für Köln spielende Krefelder Timur Oruz (31.) eine 2:0-Führung der «BlackSticks» von Stephen Jenness (3.) und Nic Woods (16.) ausgeglichen. Anstatt nun ihre Überlegenehit auszunutzen und das Spiel erfolgreich zu drehen erzielte Sam Lane (40. Minute)´mit Hilfe des deutschen Goalies Victor Aly die erneute – zu diesem Zeitpunkt etwas überraschende - 3:2-Führung für NZL. Die Reaktion des deutschen Traniers erfolgte prompt. Er nahm seinen Torhüter aus dem Spiel und ersetzte ihn durch einen zusätzlichen Feldspieler. Diese Aktion wurde zwei Minuten vor dem Ende von Erfolg gekrönt. Tom Grambusch erzielte zwei Minuten vor dem Ende der Partie den vielumjubelten 3:3-Ausgleich und erzwang damit das Penalty Shootout.

Matchwinnerin bei den Damen war Cécile Pieper (52.), die vor 567 Zuschauern den Siegtreffer markierte. „Wir sind in der zweiten Halbzeit sehr souverän gewesen“, sagte die Mannheimerin. Und Bundestrainer Xavier Reckinger ergänzte: „Das Wichtigste heute war, wie wir das Spiel gedreht haben und welche Leistung wir gezeigt haben“. Zuvor hatte Pia Maertens (48.) die Führung der Neuseeländerin Kirsten Pearce (8.) ausgeglichen.

Nur die besten Vier erreichen das Grand Final Ende Juni in Amsterdam und sind zudem für die Olympia-Qualifikation gesetzt. Die deutschen Herren bleiben zunächst Tabellenfünfter haben aber am Pfingstmontag gegen Spanien, am Mittwoch, 12. Juni, 18:30 Uhr, gegen Belgien und schließlich am Sonntag, 16. Juni, 14:30 Uhr gegen Australien, noch Gelegenheit mindestens noch auf den vierten Platz zu klettern.

Tennisanlage & Gastronomie

Gerd-Wellen-Hockeyanlage

CHTC

Crefelder Hockey und Tennis Club e.V.
Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Kontakt

Tel. 02151-593744
Fax 02151-593874
E-Mail: info@chtc.de

Tennisanlage & Gastronomie

Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Gerd-Wellen-Hockeyanlage

Hüttenallee 265
47800 Krefeld